Sauerstoffspuren-Analysator OMD 675



Spezifikationen:
Messbereich:0-1 ppm (OMD-675-1)
0-10 ppm (OMD-675-10)
Auflösung0,001 ppm
Genauigkeit1 % vom Messbereich
Ansprechzeit:T90 in 10 Sekunden
DisplayMit Hintergrundbeleuchtung
Menüführungin Deutsch u. Englisch
Gehäuse19" Einschub in Edelstahl
(oder Mobilversion mit Akku, OMD-640)
Gasanschlüsse1/8" Swagelok (1/4" VCR in Vorbereitung)
AusgängeBi-Direktional RS232
MODBUS RS485 ASCII
0 - 1V, 0-10 DC
Isol. 4-20 mA
Alarm-Relais2 x Relais (Grenzwerte)
Spannungsausfall-Relais
Spannungsversorgung100 - 240 VAC AC
Druck:0-3,5 bar
Durchfluss0,2-2,5 l/min einstellbar
Gasproben-System:Gasproben-/ Bypass Ventil
Durchflussmesser/Regler
Sensor:TO2-133 Trace O2 Sensor oder Optional TO2-233 Sensor bei CO2 > 0,5 %
Sensor Lebensdauer20 - 25 Monate
Temperatur:0 - 50 °C
Garantie24 Monate
Abmessungen273 mm x 119 mm x 196 mm
Gewicht5,9 kg


Der OMD-675 ist für die Messung von Sauerstoffspuren im Bereich unter 1 ppm ausgelegt. Das Gerät kombiniert eine Reihe fortschrittlicher elektronischer Funktionen mit Präzisions-Sauerstoffsensortechnologie. Das Ergebnis ist ein äußerst zuverlässiges und kostengünstiges Design mit benutzerfreundlicher Benutzeroberfläche.
Der Analysator verfügt über einen unteren Messbereich von 0 - 1 PPM mit einer Auflösung von 0,001 ppm.
Er kann auch für 0 - 1 ppm, 0 - 10 ppm, 0 - 100 ppm, 0 - 1000 ppm und 0 - 25% im automatischen oder manuellen Messbereich konfiguriert werden.
Der Analysator bietet dem Benutzer zwei verschiedene digitale Kommunikationsoptionen, die beide bidirektional sind. Dies erfolgt in Form von MODBUS RS485 ASCII oder RS232.
Die Alarmfunktionalität wird durch 2 vollständig einstellbare, Relaiskontakte realisiert. Diese können als NO oder NC konfiguriert und mit optionalem Verzögerungsmodus als HIGH oder LOW eingestellt werden. Ein Stromausfallalarm ist ebenfalls Standard.
Das große Display mit Hintergrundbeleuchtung ist für die Verwendung bei direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt. Der im OMD-675 verwendete Sauerstoffsensor basiert auf dem Prinzip der galvanischen elektrochemischen Zelle. Alle Sauerstoffsensoren werden von vom Hersteller unter striktem Qualitätsprogramm hergestellt.
Die Sensoren sind in sich geschlossen und müssen nicht gewartet werden. Es müssen keine Elektroden gereinigt oder Elektrolyt hinzugefügt werden. Die Sensor-Elemente müssen nur alle 2 Jahre ausgetauscht werden.


© 2020 Rainer Lammertz